Haiwee zu Nanuk

Haiwee hat geworfen. Wir dachten ja zuerst, sie hätte nicht aufgenommen, weil sie gar so lange ziemlich schlank geblieben ist, aber auf einmal …. da sind sie gewachsen und sie bekam einen richtigen Trächtigkeitsbauch. Sie war auch überpünktlich beim Werfen, wollte vermutlich „Ballst“ abwerfen.

Mutter:                                                                            Vater:

Haiwee of Silvermoon/ Sandros Leisha Dog C                        Blue Nanuk / Husky

             

Wurftag: 19.02.2019

Wurfstärke: 6 Rüden / 4 Hündinnen

Klassifikation: C

Frühester Abgabetermin: um den 21.04.2019 herum (Ostern) Wir sind bei der Abgabe flexibel. Wenn dieses Datum nicht passt, finden wir ein anderes. Es ist nicht weiter tragisch, wenn ein Welpe etwas länger bei uns bleibt.

Untersuchungergebnisse:

Haiwee of Silvermoon / Sandros Leisha Dog Blue Nanuk / Husky – Nordlandhund
Degenerative Myelopathie (DM) N/N Degenerative Myelopathie (DM) N/N
Maligne Hyperthermie (MH) N/N Maligne Hyperthermie (MH) N/N
Hyperurikosurie (SLC) N/N Hyperurikosurie (SLC) N/N
Gangliosidose N/N Gangliosidose (GM1) N/N
Ivermectin Sensibility (MDR 1) N/N Ivermectin Sensibility (MDR 1) N/N
Hüftgelenkdysplasie O.Beanst. Hüftgelenkdysplasie O.Beanst.
Ellbogendysplasie O.Beanst. Ellbogendysplasie O.Beanst.
Zähne O.Beanst. Zähne O.Beanst.
Hoden Vorh.

Viele genetische Erkrankungen werden rezessiv vererbt. Das heißt, beide Elterntiere müssen Träger einer Krankheit sein, damit ein betroffener Welpe ensteht. Die Auswertung N/N bedeutet, dass das untersuchte Elterntier das mutierte Gen nicht trägt und somit auch nicht vererben kann.

Wie genau HD und ED entstehen, darüber sind sich selbst die Experten nicht ganz einig. Bis zu einem gewissen Grad werden HD und ED vererbt, der Rest sind Fehler in der Aufzucht, wie auch ein bestimmtes Risiko immer bestehen bleibt.  Es können bei zwei gesunden Elterntieren durchaus HD oder ED betroffene Welpen entstehen. Fehler in der Aufzucht kann man versuchen zu vermeiden (z.b. das Futter anpassen, keine Trainingsrunden mit einem wachsenden Hund, keine Ausbildungsübungen, die die Gelenke zu hart belasten, zu frühes Kastrieren vermeiden), das Risiko besteht allerdings immer, dass (bei HD) die Gelenkskugel nicht richtig in die Pfanne wächst bzw. sich bei ED im Wachstum des Hundes Stufen im Gelenk bilden. Obwohl wir darauf achten, nur gesunde Tiere anzupaaren, können wir dieses Risiko nicht wegzaubern. HD und ED betrifft jede Rasse, auch Mischlinge, große, wie auch kleine Hunde. Achte bitte auf eine sorgfältige Aufzucht deines Welpen und denk daran, dass er bis zum Alter von einem Jahr in die Höhe wächst, bevor er in die Breite geht. Auch wenn er schon reif wirkt, lass ihm Zeit zu reifen, um das Risiko von HD oder ED so gering wie möglich zu halten.

Wie komme ich an einen Welpen:

Nachdem ich immer und immer wieder mit Reservierungen geärgert werde (Hunde werden reserviert und dann meldet sich niemand mehr) ich aber gerade für das Ausland EU-Pässe ausstellen lassen muss, die ich dann wegschmeißen kann (Datenschutz), bin ich gezwungen, meine Handhabung von Reservierungen zu ändern.

Ich bin natürlich zu vielem bereit und mit mir kann man durchaus reden, auch was den Zeitpunkt der Abholung betrifft. Wer einen Hund auf meiner HP findet und ihn reservieren möchte, kann das gerne machen. Bitte nehmt zur Kenntnis, dass ich nur einen Hund reservieren kann und nicht zwei oder drei, da ja wenn, dann auch nur ein Hund gekauft wird. Bitte habt auch Verständnis dafür, dass ich einen Hund nicht ewig hier behalten kann, auch wenn er bezahlt ist. Wenn er zum Abholtermin nicht geholt werden kann, kann er gerne noch bis zu 14 Tage bei mir bleiben (zum Beispiel, wenn gebuchter Urlaub dazwischen liegt und man sich erst Urlaub nehmen muss), aber ich kann den Welpen nicht vier Wochen oder gar länger hierbehalten, auch wenn er komplett bezahlt ist.

Ab der achten Woche sind die Welpen fit für die Abgabe. Vorher werden sie gechipt, geimpft, sind mehrmals entwurmt und tierärztlich untersucht. Möchte man sich vorher schon seinen Wunschwelpen reservieren lassen, mache ich das gerne mit einer Anzahlung von 500,- Euro, die in jedem Fall bei uns bleibt, auch wenn du vom Kauf zurücktrittst, da für uns weitere Kosten anfallen und es vielleicht schon Leute gegeben hätte, die den Welpen hätten haben wollen. Also bitte vorher alles durchüberlegen, abchecken und organisieren. Ich kann nichts dafür, wenn der Vermieter auf einmal „nein“ sagt, weil er vorher nicht gefragt worden ist. (Beispiel)

Ich reserviere Welpen gratis nur für vier Tage. Bis dahin muss es eine Entscheidung für mich geben, da ich eventuellen Mitinteressenten eine Antwort geben muss. Als Bestätigung gilt die Anzahlung. Also, bei ernsthafter Interesse mir bitte so bald als möglich sagen, ob der Welpen genommen wird, oder nicht. Ein wochenlanges ja, nein, vielleicht, eventuell, oder doch nicht, dann doch wieder ist mühsam und lästig. Ich bin fair und gebe jedem, der sich zuerst gemeldet hat, auch den Vorzug, aber ich kann nicht ewig warten, da es ja auch andere Mitbewerber gibt.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es immer wieder Menschen gibt, die mit uns spielen. Termine werden vereinbart, niemand erscheint oder meldet sich ab, Hunde werden reserviert, niemand meldet sich mehr, Menschen kommen zu uns, bleiben stundenlang und wollen eigentlich nur Welpen streicheln und Pferde gucken, würden auch Ponyreiten gerne annehmen. Bitte habt auch hier Verständnis dafür, dass ich meine Wochenenden gerne für Leute opfere, die sich wirklich für die Welpen interessieren. Ich beantworte gerne tausende Fragen und bemühe mich, alle Unklarheiten zu beseitigen. Aber ich bin kein Streichelzoo und auch nicht das Ziel eines Wochenendausfluges für die ganze Familie, damit die Kids am Abend etwas zu erzählen haben. Dafür gibt es Zoos und Tierparks. Seid einfach fair, ich bin es ja auch.

Unsere Fütterung:

Das werde ich natürlich immer und immer wieder gefragt. Wie füttern wir unsere Welpen. Ganz einfach, wir füttern roh! Nein, so schlimm ist es nicht, wie es sich anhört und schwierig ist es auch nicht. Hunde sind Fleischfresser und ihr Verdauungstrakt ist darauf ausgerichtet, Fleisch zu verdauen. Gerade Welpen müssen, genau wie kleine Kinder, dass Verdauen erst lernen, weswegen wir ihnen das füttern, was sie am besten vertragen. Rohes Fleisch. Sie bekommen eine Mischung aus Kuttel (Rindermagen) und Kopffleisch. Mittlerweile gibt es schon sehr gute Händler, die sich aufs „barfen“ spezialisiert haben. Übrings, das Wort „BARF“ bedeutet nichts anders als „Back again raw feeders“, was soviel bedeutet wie, zurück zur Rohfütterung. Fleisch ist nichts Erzeugtes, Fleisch ist das, was naturgemäß am Rind dran  ist. Trockenfutter ist ein industriell gefertigtes Futter. Ich will das Trockenfutter nicht verunglimpfen, denn auch unsere Hunde erhalten Trockenfutter, wenn ich kein Fleisch bekommen. Wir wechseln da sehr stark ab. Es gibt gute Trockenfuttersorten wie „Wolfsblut“ (ist ein Name, hat nichts mit dem Blut vom Wolf zu tun, haha), „Happy Dog“ oder „Josera“, die gut gefressen und auch vertragen werden. Aber Trockenfutter hat einen Nachteil. Es entzieht dem Hund sehr viel Flüssigkeit und wird nicht vollständig verdaut. Der Hund kackt wesentlich öfter und trinkt auch wesentlich mehr Wasser. Nun, das wollen wir den Welpen, deren Verdauungssystem noch nicht ausgereift ist, nicht antun. Rohfleisch ist leicht zu verdauen und entzieht dem Welpen keine Flüssigkeit. Er kackt weniger oft und trinkt auch keine Unmengen an Wasser. Damit der Kalkbedarf abgedeckt ist, bekommen sie Sepiaschale, die man im jeden Tierhandel kaufen kann. Ist eigentlich ein Abfallprodukt des Meeres, wird aber gerne für Vögel zum Schnabelwetzen verwendet. Nun, auch die Welpen mögen die Sepiaschale und sie können ihren Kalkbedarf abdecken, wie es ihnen gefällt. Gemüse, Obst und Getreide können sie bis zum Alter von 12. Wochen nicht verdauen. Entweder sie gacksen den Apfel als Apfel wieder raus oder sie fressen ihn erst gar nicht. Getreide gehört eigentlich nicht wirklich ins Welpenfutter. Sie können Getreide genausowenig verdauen. Das Resultat ist weicher Schiss, den keiner wirklich mag. Wir haben mit frischem Fleisch die besten Erfahrungen gemacht und greifen immer wieder darauf zurück, wenn auch der erwachsene Hund mal Durchfall hat. Zudem kann man mit Fleisch das Futter später auch aufpeppen. Mit Reis, Kartoffeln, Gemüse oder was sonst vom Essen übrig bleibt. Das ist nicht schlecht, denn bevor es die ganzen Trockenfuttersorten gab, wurden Hunde nur so gefüttert und wurden auch alt. Man wird herausfinden, was der erwachsene Hunde mag und was nicht.

Bei unseren Welpen bleiben wir bei der Rohfütterung und mixen ihnen ab der 6.Woche etwas „Wolfsblut“ mit ins Futter, damit sie es kennenlernen, denn viele Menschen ekeln sich vor frischem Fleisch (Kutteln riechen manchmal sehr streng) und wollen ihren Hund „sauber“ füttern. Wir würden aber dringend empfehlen, den Hund nicht von heute auf morgen von Rohfleisch auf Trockenfutter umzustellen, da das der Organismus nicht so recht packt. Zudem ist eine Mischung aus beiden bestimmt die beste Alternative. Die Firma „Petfrost“ in Wien bietet viele, verschiedene Sorten vom Frischfleisch an. Von Rind, Kaninchen, Pferd über Pute zum Vogel Strauss. Auch bei den Leckerlis bleiben wir bei dem, von dem wir wissen, was es war. Naturgetrocknetes. Bei Lungenpops weiß man, dass es Stücke der Lunge sind, eben in getrockneter Form. Bei einem „Hundekuchen“ weiß man nie was drinnen ist. Meine Hunde haben nach der Aufnahme von „Hundekkuchen“ sehr weichen Schiss. Ein Zeichen, dass der Körper den Mist wieder weg haben will. Ich will nicht wissen, was da so alles drin ist. Belohnen kann man den Hund auch mit Streicheleinheiten. Man muss den Hund nicht beständig füttern, um ihn zu Loben. Auch Schweinefleisch ist für den Hund nicht ungesund oder gefährlich, denn wäre das Schweinefleisch verseucht, dürften es ja wir auch nicht essen und so nebenbei …. Schweineohren stammen auch vom Schwein.

Preis unserer Welpen: 1.500,-

Es gibt immer wieder Menschen, die uns anschreiben und einfach nicht mehr als 400,- oder 500.- für einen Hund ausgeben wollen und sie erhalten alle von mir dieselbe Antwort. Sie mögen sich doch bitte im Tierheim umsehen, wo es sehr viele Hunde gibt, die ein Zuhause suchen, dankbar wären eines zu bekommen und in die Preisvorstellung des neuen Besitzer passen. Wir investieren ein kleines Vermögen in unsere Zucht. Das gesamte Rudel braucht das ganze Jahr über Versorgung von allen Seiten. Wir verbrauchen eine Unmenge an Waschmitteln, Wasser, Strom, Decken, Handtüchern und diversen andere Dingen, um unseren Tieren ein tolles Leben zu bieten. Von der Arbeit ganz abgesehen. Sind Welpen da, bedeutet das noch viel, viel mehr Arbeit und Investitionen. Wir sind Tag und Nacht für unsere Tiere da, um sie gesund zu erhalten und um den Welpen den besten Start ins Leben zu ermöglichen. Wir sind auch noch für unsere Welpen da, wenn sie das Haus verlassen haben. Es tut uns leid, dass wir die Welpen nicht verschleudern können. Wem der Preis zu hoch erscheint, kann sich gerne bei anderen Züchtern, im Tierheim oder auch im Ausland umsehen. Dem steht nichts im Wege. Man kann aus unserer Zucht einen Welpen erstehen, man muss aber nicht.

Hier ein Video mit den Welpen im Alter von sechs Wochen

Welpen im Alter von 10 Wochen

Mittlerweile sind wir geimpft, mehrmals entwurmt, haben den DNA-Abstich abgeliefert, was für die Welpen das größere Drama war, als sie Impferei und Frau Doktor hat gesagt, sie wedeln sogar im Takt mit dem Herzschlag.

Für jene, die es nicht wissen. In einem Labor wird mit dem DNA-Abstrich der genetische Fingerabdruck des Welpen festgestellt und mittels Abstammungsnachweis bestätigt, dass die Eltern auch wirklich die biologischen sind. Es kann aber sein, dass der Befund erst kommt, wenn du deinen Welpen bereits hast. Wir haben darauf keinen Einfluss, denn das ist laborabhängig und die haben viel zu tun. Solche Befunde bekommt dann jeder, der seinen Hund schon hat, mit der Post zugeschickt.

Unsere Welpen sind jetzt schon richtig frech und die Ersten haben uns schon verlassen. Die neuen Familien sind ganz verzückt von ihren neuen Familienmitgliedern, denen schon richtig krumme Dinge einfallen.

Pa-Akanti of Silvermoon, Rüde, Stückhaar, schwarz m.Abz, frei

(Pa-Akanti bedeutet: „Stürmischer Stier“)

 

 Unsere Videos sind Zufallsvideos und immer halten die Dogs nicht still, sondern strampeln mit uns rum. Das ist aber vollkommen normal und schaut manchmal auch witzig aus. Pa-Akanti ist sowieso ein ziemlich robuster Bursche, der bestimmt auch mal ein strammer Mann werden wird. Für ihn wäre Haus mit Garten von Vorteil und vielleicht auch Kenntnisse in Sachen Hundeerziehung, sonst fällt ihm nur Blödsinn ein.

Pa-Akanti mit 8 Wochen

Pa-Akanti mit 6 Wochen

Pa-Akanti mit 4 Wochen

Shiriki of Silvermoon, Rüde, Stockhaar, schwarz m. Abz. frei

(Shiriki bedeutet: „Kojote“)

 

 

Natürlich ist er ein Lauser und ein äußerst aufgeweckter Kerl. Wer gerne unterwegs ist und einen lebenslustigen, selbstbewussten Hund an seiner Seite haben möchte, ist mit ihm bestens bedient. Immer daran denken, Hunde in dieser Größenordnung brauchen eine gute Erziehung, damit sie auch angenehm auffallen. Shiriki kann ein Wirbelwind sein, deswegen sollte man ihm zeigen, was er tun darf und was schlecht ankommt. Von allein kann er es nicht wissen.

Shiriki mit 8 Wochen

Shiriki mit 6 Wochen

Shiriki mit 4 Wochen

Chesmu of Silvermoon, Stockhaar, wildfarben, frei

(Chesmu bedeutet: „witzig“)

Ein sehr aufgeweckter, wie auch frecher Bursche, der sehr gerne überall dabei ist und alles mitmacht. Mutig erobert er nicht nur den Stall, sondern auch die ganze Welt. Seine Selbstsicherheit hat schon dazu geführt, dass er sich von den großen Hunden eine eingefangen hat. Respektlosigkeit wird sofort geahndet. Er ist lebhaft und äußerst intelligent, funktioniert alles sofort zu seinem Spielzeug um. Haus mit Garten wäre für ihn von Vorteil. Seine Augen sind leicht sonnenempfindlich. Sie gebinnen dann leicht zu laufen, was für ihn selbst ein keine große Sache ist.

Chesmu mit 8 Wochen

Chesmu mit 6 Wochen

Chesmus mit 4 Wochen

Welpen im Alter von zwei Wochen