Apsa zu Rex

Dieses Frühjahr beginnt farbenfroh.

Mutter:                                                                               Vater:

Apsarokee of Silvermoon                                                  T-Rex of Silvermoon

Sandros Leisha Dog                                                         Sandros Leisha Dog

   

Apsa ist eine sehr sanfte und ruhiges Hündin, die Fremde nicht unbedingt mag, denen lieber aus dem Weg geht, dafür aber sehr wachsam ist. Sie zeigt alles an, was irgendwie anders ist. Sie hat ein eher gemütliches Wesen, ist im Rudel unauffällig und still und auch sonst in der Handhabung eine eher stille Hündin, die gerne schmust und ganz dankbar ist, wenn sie ihre Ruhe hat.

Rex gehört im Rudel eher zu den mittleren Rüden. Er ist nicht ranghoch, aber auch nicht rangnieder. Er ist ein sehr guter Daddy zu allen Junghunden, besonders zu den Rüden, die manchmal glauben, etwas frech sein zu müssen. Grundsätzlich ist er sehr verträglich und streift auf gar keinen Fall mit dem Leitrüden oder mit ranghohen Tieren an. Auch „Weiber“ können auffallend lästig sein, das weiß er, weswegen er ihnen aus dem Weg geht. Ansonsten ist er sehr kuschelbedürftig, mäßig temperamentvoll, hat kein überschäumendes Bewegungsbedürfnis und auch kein Problem damit, mal nichts zu tun.

Geworfen: 08.03.2020

Wurfstärke: 4 Rüden / 3 Hündinnen

Klass. B (reine Sandros Leisha Anpaarung)

Frühester Abgabetermin: 03.05.2020 (wir sind flexibel, der Hund muss nicht an diesem Tag geholt werden, sondern dann, wenn es passt)

Anmerkung: 

Wie gesagt, die Welpen werden mit der achten Woche abgegeben. Kann er nicht sofort geholt werden, weil ein Urlaub ansteht oder weil etwas dringendes gemacht werden muss, habe ich kein Problem damit, wenn ein Welpe ein oder zwei Wochen länger bleibt. Es gibt aber Menschen, die wollen überhaupt, dass ich den Hund über Monate hinweg behalte, bis sie ihn dann holen können und das geht nicht. Der Hund würde sich viel zu stark an uns gewöhnen, zudem müssen wir einen fremden Hund versorgen, genauso wie immer wieder Unfälle passieren können. Selbst eine Tierpension ist nicht umsonst. Ich kann keine verkauften Welpen über Wochen oder Monate hinweg behalten und versorgen. Das machen wir logischer Weise nur bei eigenen Hunden.

Untersuchungsbefunde

Mutter und Vatertier wurden auf 150 verschieden genetische Erkrankungen untersucht.Das sind alle möglichen erblichen Faktoren, die man untersuchen kann.

Es beinhaltet:

Erblich bedingte Erkranken bei Blut und Blutgerinnung ( 26 Typen) N/N

Erbliche Erkrankungen von Krebs (Niere und Nolduläre Dermatofibrose  N/N

Erbliche bedingte Erkrankung: Dental  N/N

MDR 1 (Medikamtenunverträglichkeit)  N/N

Erbliche bedingte Erkrankungen der Augen (30 Krankheittypen)  N/N

Erbliche bedingte Erkranungen des Immunsystems (9 Typen)  N/N

Erbliche bedingte Erkrankungen von Leber und Gastrointestinaltrakt (4 Typen) N/N

Metabolische Ergebnisse (33 Typen)  N/N

Mittelliniendefekte  (2 Typen) N/N

Ergebnisse Muskuloskelettal (28 Typen)  N/N

Neurologische Ergebnisse (44 Typen) N/N

Ergebnisse Neuromuskulär (2 Typen)  N/N

Ergebnisse Reproduktion 1(Typ)  N/N

Ergebnis Respiration (1 Typ) N/N

Erbliche bedingte Haut und Haarerkrankungen (9 Typen )  N/N

Erbliche bedingte Erkrankungen des Harntraktes (11 Typen) N/N

HD-frei (Vater und Muttertier)

ED-frei (Vater und Muttertier)

Zähne: vollzahnige Schere (Vater und Muttertier)

Hoden: beidseitig vorhanden (Vatertier)

Es gibt einen rezessiven Erbgang, wobei beide Elterntiere Träger eines Defektgens sein müssen, damit ein betroffener Welpe entsteht, oder den dominanten Erbgang, wobei nur ein Elternteil betroffen sein muss. Ein Trägertier eines rezenssiven Gens kann man durchaus mit einem Partner verpaaren, der die entsprechende Krankheit nicht trägt. Die Welpen werden teils vollkommen frei sein oder tragen dieses Gen in sich, sind aber nicht betroffen und erkranken auch nicht. Verpaart man jedoch zwei Trägertiere des gleichen Defektgens miteinander, können betroffene Welpen entstehen, was es zu vermeiden gilt. (Zum Beispiel MDR 1 x MDR 1 ergibt MDR 1 erkrankte Welpen) Trägertiere eines dominanten Defektgens sollten aus der Zucht ausgeschlossen werden.

Weder Vatertier noch Mutter unserer Welpen sind Träger einer Krankheit oder gar betroffen.

Man kann auf dieser Welt nicht alles untersuchen und herausfinden. Aber das, was geht, machen wir eben, um den Welpen den besten Start ins Leben zu geben.

Bei unseren Welpen wird ein DNA Abgleich gemacht, der sicherstellt, das Vater und Mutter auch wirklich die biologischen Eltern sind. Auch die Elterntiere haben ein DNA-Profil, sonst wäre ein Abgleich nicht möglich. Sie geben gutes Geld für ihren Hund aus, wir machen alles, damit nicht schief läuft und auch alles stimmt.

Preis unserer Welpen 1.500,-

Es gibt immer wieder Menschen, die uns anschreiben und einfach nicht mehr als 400,- oder 500.- für einen Hund ausgeben wollen und sie erhalten alle von mir dieselbe Antwort. Sie mögen sich doch bitte im Tierheim umsehen, wo es sehr viele Hunde gibt, die ein Zuhause suchen, dankbar wären eines zu bekommen und in die Preisvorstellung des neuen Besitzer passen. Wir investieren ein kleines Vermögen in unsere Zucht. Das gesamte Rudel braucht das ganze Jahr über Versorgung von allen Seiten. Wir verbrauchen eine Unmenge an Waschmitteln, Wasser, Strom, Decken, Handtüchern und diversen andere Dingen, um unseren Tieren ein tolles Leben zu bieten. Von der Arbeit ganz abgesehen. Sind Welpen da, bedeutet das noch viel, viel mehr Arbeit und Investitionen. Wir sind Tag und Nacht für unsere Tiere da, um sie gesund zu erhalten und um den Welpen den besten Start ins Leben zu ermöglichen. Wir sind auch noch für unsere Welpen da, wenn sie das Haus verlassen haben. Es tut uns leid, dass wir die Welpen nicht verschleudern können. Wem der Preis zu hoch erscheint, kann sich gerne bei anderen Züchter, im Tierheim oder auch im Ausland umsehen. Dem steht nichts im Wege. Man kann aus unserer Zucht einen Welpen erstehen, man muss aber nicht, wenn man mit dem Preis nicht einverstanden ist.

Reservierungen:

Du möchtest einen Welpen reservieren, er ist aber noch zu jung, um ihn mitzunehmen oder du hast vielleicht einen Urlaub gebucht? Nun, auch dafür haben wir eine Lösung. Die Reservierung eines Welpen ist durchaus möglich. Wir verlangen eine Anzahlung von 500,- Euro und damit ist der Welpen für dich reserviert. Wir geben unsere Welpen ab der 8. Woche ab, sobald sie den Tierarztcheck hinter sich haben und geimpft worden sind. Sollte es noch etwas länger dauern, kein Thema. Wir behalten den Welpen noch eine Weile, damit du deinen Urlaub in Ruhe genießen kannst, aber nicht über mehrere Wochen. Wir behalten ihn maximal (auch wenn der Welpe bereits zum Mitnehmen wäre) 14 Tage, dann muss er geholt werden. Soll der Welpen noch etwas länger hier bleiben, was abzusprechen ist, so ist ein Futterkostenbeitrag von 15,- Euro pro Tag fällig. Es ist ein Unding, einen Welpen zu reservieren, aber ihn bis zum 3. oder 4. Lebensmonat bei uns lassen zu wollen. Der Hund gehört auf seinen neuen Besitzer geprägt. Zudem soll der Hund gewisse Dinge lernen, die im Leben der neuen Familie wichtig sind. Das können wir aber nicht wissen, da wir anders leben und vielleicht ganz andere Vorstellungen und Prioritäten haben. Du musst wissen, ob der Hund jetzt in dein Leben passt. Geht es nicht, dann vielleicht später, aus einem anderen Wurf.

Termine bitte einhalten

Eines möchte ich doch mal erwähnen. Oft kommt es vor, dass sich Menschen melden, einen Besuchstermin bei uns vereinbaren und einfach nicht erscheinen. Leute, das ist unverschämt, dann wir richten unseren Tag nach diesen Leuten, planen ihn und warten dann … umsonst. Wenn jemand seinen Termin nicht einhalten kann, dann sollte er ihn absagen, damit wir nicht umsonst warten. Es kostet eine SMS oder eine WhatsApp Nachricht. So schlimm ist das doch nicht. Es ist uns gegenüber respektlos, einfach zum Termin nicht zu erscheinen und auf Rückruf sich nicht mehr zu melden. Wir bemühen uns sehr, alles korrekt zu machen, erwarten aber auch, dass sich andere korrekt verhalten und einen Termin abzusagen ist nun wirklich kein Weltuntergang, hilft uns aber in der Tagesplanung. Danke.

Wir vergeben keine Hunde auf Ratenzahlung. Zudem muss der Hund vollständig bezahlt werden, wenn er abgeholt wird.  

Wir werden immer wieder gefragt, ob wir Hunde auch auf Ratenzahlung abgeben. Nein, tun wir nicht. Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass wir dann ständig hinter unserem Geld herrennen müssen, was lästig ist. Wir sind keine Bank. Wer einen Welpen von uns haben will, aber den Betrag nicht hat, kann ja seine Bank fragen, ob eine Kontoüberziehung möglich ist. Das ist deren Job, nicht meiner. Wenn man ihn sich gar nicht leisten kann, sollte man es vielleicht lassen. Es ist nervig, einen Rechtsanwalt beauftragen zu müssen, weil ein Hund nicht bezahlt wird, weswegen wir nicht mehr so „nett“ sind und auf Ratenzahlungen eingehen.

Welpen im Alter von etwas über drei Wochen

Sie sind schon ganz schön groß geworden und fangen jetzt schon schwer an herumzulaufen. Die Dummheiten werden auch noch kommen, aber derzeit sind sie damit beschäftigt, keine Angst vor der weiten Welt zu haben. Die haben angefangen zu fressen und finden rundherum alles total super.

Video im Alter von 14 Tagen

Bilder machen ist doch was für Anfänger, oder. Hahaha, nein, es war einfach lustiger, die kleinen Meerschweine zu filmen und ich dachte, es ist auch für euch spannender.

Die ersten Bilder eine Woche nach der Geburt

Jungs

 

Mädchen

Und hier ein kleines Video von einer lästigen Mama, weil ich ihre Welpen zum Knipsen einfach rausgeholt habe.