Ajita zu Matuk

Typvoller Sandros Leisha Wurf, mit teilweise stockhaarigen und langstockhaarigen Welpen.

Gegen vier Uhr früh heute morgen (14.06.2019) hat Madam angefangen zu werfen, nachdem sie gestern schon sehr unruhig war und mir immer nachgelaufen ist. Am Abend habe ich dann noch neben ihr auf der Couch geschlafen, aber da ging noch nichts. Morgenstund hat eben doch Gold im Mund.

Ajita Summer of Black Wolves                                       Matuk of Sirius Lupus

(Sandros Leisha Dog)                                                (Marxdorfer Wolfhund)

   

Geworfen am: 14.06.2019

Wurfstärke: 3 Rüden / 7 Hündinnen

Klassifikation: D 1

Ajita stammt noch aus alten Anpaarungen, als wir die Klassifikation noch nicht hatten. Deshalb jetzt die Klassifikation D 1.

Frühester Abgabetermin: um den 10.08.2019 herum (Wir nehmen auf deinen Urlaub Rücksicht. Dein Hund muss nicht an diesem Wochenende geholt werden. Wir finden bestimmt eine passende Lösung)

Untersuchungebefunde:

Ajita Summer of Black Wolves / Sandros Leisha Dog Matuk of Sirius Lupus / Marxdorfer Wolfhund
Degenerative Myelopathie (DM) N/N Degenerative Myelopathie (DM) N/N
Maligne Hyperthermie (MH) N/N Maligne Hyperthermie (MH) N/N
Hyperurikosurie (SLC) N/N Hyperurikosurie (SLC) N/N
Ivermectin Sensibility (MDR 1) N7N Ivermectin Sensibility (MDR 1) N/N
Hüftgelenkdysplasie O.Beanst. Hüftgelenkdysplasie O.Beanst.
Ellbogendysplasie O.Beanst. Ellbogendysplasie O.Beanst.
Zähne O.Beanst. Zähne O.Beanst.
Hoden Vorh.

Viele genetische Erkrankungen werden rezessiv vererbt. Das heißt, beide Elterntiere müssen Träger einer Krankheit sein, damit ein betroffener Welpe ensteht. Die Auswertung N/N bedeutet, dass das untersuchte Elterntier das mutierte Gen nicht trägt und somit auch nicht vererben kann.

Wie genau HD und ED entstehen, darüber sind sich selbst die Experten nicht ganz einig. Bis zu einem gewissen Grad werden HD und ED vererbt, der Rest sind Fehler in der Aufzucht, wie auch ein bestimmtes Risiko immer bestehen bleibt.  Es können bei zwei gesunden Elterntieren durchaus HD oder ED betroffene Welpen entstehen. Fehler in der Aufzucht kann man versuchen zu vermeiden (z.b. das Futter anpassen, keine Trainingsrunden mit einem wachsenden Hund, keine Ausbildungsübungen, die die Gelenke zu hart belasten, zu frühes Kastrieren vermeiden), das Risiko besteht allerdings immer, dass (bei HD) die Gelenkskugel nicht richtig in die Pfanne wächst bzw. sich bei ED im Wachstum des Hundes Stufen im Gelenk bilden. Obwohl wir darauf achten, nur gesunde Tiere anzupaaren, können wir dieses Risiko nicht wegzaubern. HD und ED betrifft jede Rasse, auch Mischlinge, große, wie auch kleine Hunde. Achte bitte auf eine sorgfältige Aufzucht deines Welpen und denk daran, dass er bis zum Alter von einem Jahr in die Höhe wächst, bevor er in die Breite geht. Auch wenn er schon reif wirkt, lass ihm Zeit zu reifen, um das Risiko von HD oder ED so gering wie möglich zu halten.

DNA-Profil: Seit Anfang 2019 erhalten unsere Welpen ein DNA-Profil mit Abstammungsnachweis. Auch jedes Elterntier besitzt ein DNA-Profil, da sonst die Elternschaft nicht nachgewiesen werden kann. Wir wissen, dass es sehr viele Rassehunde gibt, deren angegebenen Eltern nicht die Richtigen sind, da eine Hündin durchaus von mehreren Rüden Welpen bekommen kann. Um zu gewährleisten, dass unsere Welpen auch wirklich von den angegebenen Eltern stammen, lassen wir von einem veterenärmedizinischen Labor von den Eltern und auch von jedem einzelnen Welpen ein DNA-Profil mit Abstammungsnachweis erstellen, damit jeder Welpenkäufer weiß, dass das, was er kauft, auch das ist, was er haben möchte.

Wie komme ich an einen Welpen:

Nachdem ich immer und immer wieder mit Reservierungen geärgert werde (Hunde werden reserviert und dann meldet sich niemand mehr) ich aber gerade für das Ausland EU-Pässe ausstellen lassen muss, die ich dann wegschmeißen kann (Datenschutz), bin ich gezwungen, meine Handhabung von Reservierungen zu ändern.

Ich bin natürlich zu vielem bereit und mit mir kann man durchaus reden, auch was den Zeitpunkt der Abholung betrifft. Wer einen Hund auf meiner HP findet und ihn reservieren möchte, kann das gerne machen. Bitte nehmt zur Kenntnis, dass ich nur einen Hund reservieren kann und nicht zwei oder drei, da ja wenn, dann auch nur ein Hund gekauft wird. Bitte habt auch Verständnis dafür, dass ich einen Hund nicht ewig hier behalten kann, auch wenn er bezahlt ist. Wenn er zum Abholtermin nicht geholt werden kann, kann er gerne noch bis zu 14 Tage bei mir bleiben (zum Beispiel, wenn gebuchter Urlaub dazwischen liegt und man sich erst Urlaub nehmen muss), aber ich kann den Welpen nicht vier Wochen oder gar länger hierbehalten, auch wenn er komplett bezahlt ist.

Ab der achten Woche sind die Welpen fit für die Abgabe. Vorher werden sie gechipt, geimpft, sind mehrmals entwurmt und tierärztlich untersucht. Möchte man sich vorher schon seinen Wunschwelpen reservieren lassen, mache ich das gerne mit einer Anzahlung von 500,- Euro, die in jedem Fall bei uns bleibt, auch wenn du vom Kauf zurücktrittst, da für uns weitere Kosten anfallen und es vielleicht schon Leute gegeben hätte, die den Welpen hätten haben wollen. Also bitte vorher alles durchüberlegen, abchecken und organisieren. Ich kann nichts dafür, wenn der Vermieter auf einmal „nein“ sagt, weil er vorher nicht gefragt worden ist. (Beispiel)

Ich reserviere Welpen gratis nur für vier Tage. Bis dahin muss es eine Entscheidung für mich geben, da ich eventuellen Mitinteressenten eine Antwort geben muss. Als Bestätigung gilt die Anzahlung. Also, bei ernsthafter Interesse mir bitte so bald als möglich sagen, ob der Welpen genommen wird, oder nicht. Ein wochenlanges ja, nein, vielleicht, eventuell, oder doch nicht, dann doch wieder ist mühsam und lästig. Ich bin fair und gebe jedem, der sich zuerst gemeldet hat, auch den Vorzug, aber ich kann nicht ewig warten, da es ja auch andere Mitbewerber gibt.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es immer wieder Menschen gibt, die mit uns spielen. Termine werden vereinbart, niemand erscheint oder meldet sich ab, Hunde werden reserviert, niemand meldet sich mehr, Menschen kommen zu uns, bleiben stundenlang und wollen eigentlich nur Welpen streicheln und Pferde gucken, würden auch Ponyreiten gerne annehmen. Bitte habt auch hier Verständnis dafür, dass ich meine Wochenenden gerne für Leute opfere, die sich wirklich für die Welpen interessieren. Ich beantworte gerne tausende Fragen und bemühe mich, alle Unklarheiten zu beseitigen. Aber ich bin kein Streichelzoo und auch nicht das Ziel eines Wochenendausfluges für die ganze Familie, damit die Kids am Abend etwas zu erzählen haben. Dafür gibt es Zoos und Tierparks. Seid einfach fair, ich bin es ja auch.

Fütterung der Welpen: 

Natürlich macht man sich Gedanken, was man so einem Hund füttern soll oder muss. Im Untermenü der Welpenseite findet man die Kategorie „Hunde füttern“, sozusagen als Leitfaden. Grundsätzlich füttern wir unsere Welpen mit Rohfleisch, aus dem einfachen Grund, weil Hund eben Fleischfresser sind. Die Welpen vertragen es am besten, es entzieht ihnen keine Flüssigkeit, die sie wieder nachtrinken müssen und die Hinterlassenschaften halten sich auch in Grenzen. Ab der sechsten Lebenswoche mischen wir ihnen etwas Trockenfutter (Wolfsblut) unter ihr Fleisch, um sie daran zu gewöhnen. Viele Menschen ekeln sich vor frischem Kuttel oder generell vor Fleisch oder haben auch gar nicht die Möglichkeiten, sich größere Mengen Fleisch einzufrieren. Ich würde aber dennoch auf das alleinige Füttern von Trockenfutter verzichten, da es im Magen des Hundes quillt und ihm eine Menge Flüssigkeit entzieht, zudem den Magen schwer werden lässt. Die Firma Petfrost liefert in NÖ, Wien und B einmal im Monat ihr Hundefleisch bis vor die Haustüre. Das Fleisch ist vorgewolft und zu halb Kilo oder kiloweise abgepackt. Sauberer geht selbst die Rohfütterung nicht. Wer das auch nicht möchte, kann sich bei einem guten Dosenfutter bedienen. Einem wirklich guten, denn billiges Dosenfutter enthält auch nur billiges Zeug und gerade der Welpe, der noch nicht alles verträgt, könnte darauf reagieren. Xantara Dosenfutter gemischt mit Wolfsblut Trockenfutter ist eine gute Alternative zur Rohkost. Man kann es sehr flüssig anrichten, damit der Hund beim Fressen genug Wasser aufnimmt. Unsere Welpen haben von allem schon probiert, sind nicht mäkelig und schlingen ihr Futter innerhalb weniger Sekunden runter. Wir füttern zweimal am Tag. Morgens und abends. Dazwischen gibt es Getrocknetes. Getrockneter Pansen, Lungenpops, Hühnerhälse, was der Handel so bietet. Gekochte Hühnerhälse (roh sind sie zu zäh) sind für die Welpen eine wahre Leckerei und die Knorpel der Hälse sind eine gute Zufütterung für die Knochenbildung. Um den Bedarf an Kalk und Mineralien auszugleichen, geben wir den Welpen Sepiaschale (Rückenknochen toter Tintenfische). Eigentlich für Vögel und Reptilien gedacht, nehmen es auch Hunde sehr gerne an und wenn es nur der Zerstörung dient. Aber sie erhalten dadurch wichtiges Naturkalzium und man kann es nicht überdosieren, da sich der Hund selbst bedienen kann. Man bekommt Sepiaschale in jedem Tiergeschäft. Welpen nagen fast alles an. Vermeide Spielzeug, das aus weichem Gummi besteht. Diese Gummiteile haben in einem Welpenmagen sicher nichts verloren. Aber der 12.Lebenswoche kann der Welpe gut verdauen. Der Darm hat sozusagen ausgelernt und man kann versuchen, dem Hundsi auch mal Gemüse, Kartoffeln, Reis, mal ein Ei oder auch mal Topfen oder Joghurt mit ins Futter zu geben. Auch Obst wird manchmal gerne angenommen. Die einen mögen Weintrauben, der nächste Bananen, der dritte Apfel und Birnen. Das muss man ausprobieren, aber es schadet dem Hund nicht, wenn er mal etwas Obst frisst. Unsere Hunde mögen im Sommer Wassermelone und im Herbst Kürbis, den sie regelrecht ausschälen.

Bitte aber immer daran denken, ein Hund ist ein Fleischfresser, auch wenn er ab und zu mal Gemüse, Obst oder auch Getreide, in welcher Form auch immer, frisst. Die Hauptnahrung eines Hundes sollte eben aus Fleisch bestehen. Einen Hund nur mit Trockenfutter zu füttern, ist langweilig und einseitig. Kein Mensch möchte jeden Tag Erbsensuppe essen und das über Jahre hinweg. aber vom Hund wird das verlangt. Na, Mahlzeit.

http://www.petfrost.at/

Für ihr Rohfleisch die beste Firma.

http://www.dinner-for-one.at

Xantara Dosenfutter. Bitte Tiernahrung wählen, da Xantara auch für den menschlichen Bereich sehr interessante Produkte vertreibt. (Wird europaweit versendet)

Wolfsblut bekommt man nahezu überall. Wir bestellen es hier.

https://www.zooroyal.at

Wir hoffen, weitergeholfen zu haben. Einen Hund zu füttern, ist nicht schwierig, aber es wird schwierig gemacht.

 

Preis unserer Welpen: 1.500,-

Es gibt immer wieder Menschen, die uns anschreiben und einfach nicht mehr als 400,- oder 500.- für einen Hund ausgeben wollen und sie erhalten alle von mir dieselbe Antwort. Sie mögen sich doch bitte im Tierheim umsehen, wo es sehr viele Hunde gibt, die ein Zuhause suchen, dankbar wären eines zu bekommen und in die Preisvorstellung des neuen Besitzer passen. Wir investieren ein kleines Vermögen in unsere Zucht. Das gesamte Rudel braucht das ganze Jahr über Versorgung von allen Seiten. Wir verbrauchen eine Unmenge an Waschmitteln, Wasser, Strom, Decken, Handtüchern und diversen andere Dingen, um unseren Tieren ein tolles Leben zu bieten. Von der Arbeit ganz abgesehen. Sind Welpen da, bedeutet das noch viel, viel mehr Arbeit und Investitionen. Wir sind Tag und Nacht für unsere Tiere da, um sie gesund zu erhalten und um den Welpen den besten Start ins Leben zu ermöglichen. Wir sind auch noch für unsere Welpen da, wenn sie das Haus verlassen haben. Es tut uns leid, dass wir die Welpen nicht verschleudern können. Wem der Preis zu hoch erscheint, kann sich gerne bei anderen Züchtern, im Tierheim oder auch im Ausland umsehen. Dem steht nichts im Wege. Man kann aus unserer Zucht einen Welpen erstehen, man muss aber nicht.

Hier ein paar Bilder der Welpen mit knapp einer Woche. Von den dunklen Welpen könnten einige gestromt werden, da sind wir uns noch nicht ganz sicher, könnte aber sein. Einige haben eine Dauerwelle und werden bestimmt langhaarig. Wir kennen die …. richtige Wuschelmonster.

Achtung: In eigener Sache

Die Papiere der Hunde werden erst ausgegeben, wenn das DNA-Profil vom Labor da ist. Das kann aber noch etwas dauern, da das Labor ja nicht nur für mich arbeitet, aber der DNA-Marker steht nun mal auf dem Papier. Darauf habe ich leider keinen Einfluss. In jedem Fall wird das Papier mitsamt DNA-Profil dem jeweiligen Besitzer zugesandt, sobald es da ist. Allzu lange dauert es meist nicht. Es verzögert sich meist nur um vierzehn Tage.

Und weil’s wichtig ist: 

Ich werde auch immer wieder gefragt, ob wir Hunde auf Ratenzahlung abgeben. Zugegeben, wir haben das schon gemacht, sind aber damit eingefahren. Die Leute holen sich einen Hund und man kann ewig seinem Geld nachrennen. Nein, wir machen das nicht mehr. Wer einen Hund haben möchte, muss ihn bitter komplett bezahlen, da wir einfach keine Lust haben, wochenlang unserem Geld nachzulaufen oder einen Anwalt einschalten zu müssen. 

 

Einzelbilder der Welpen mit 13 Wochen

Viele haben uns schon verlassen, aber ein paar Rabenschwarze sind noch da. Genau, drei. Zweimal Langstock, einmal Kurzstock. Zudem werden sie ziemlich groß, denke ich mal, denn sie sind jetzt schon schwer …. und natürlich ein wenig verfressen. Ich meine … nein, es geht ihnen nicht zu gut … oder doch? Püh, wenn sie doch solche Hunger haben, hahahaha.

Minimundus of Silvermoon, Hündin, Langstock, schwarz, frei

(Die Bedeutung liegt in ihrer Zwergenhaftigkeit. Sie ist ein Zwergi)

 

Minimundus liebt es zu kuscheln und dabei erzählt sie immer Geschichten. Sie schmeichelt wie eine Katze und würde es toll finden, wenn man das vierundzwanzig Stunden hätte. Sie ist eine angenehm, sehr freundliche Hündin, die auch gut zu Kindern und anderen Tieren passt. Sie ist lebehaft und temperamentvoll, weswegen man unbedingt auch Zeit einberechnen soll, mit ihr herumzutollen. Ein halbe Stunde am Tag gehen wird ihr auf Dauer nicht reichen. Da muss man sich schon mehr einfallen lassen.

Minimundus mit 11 Wochen

Minimundus mit 10 Wochen

Minimundus mit 9 Wochen

Minimundus mit 8 Wochen

Minimundus mit 6 Wochen

Minimundus mit 4 Wochen

Satana of Silvermoon, Hündin, Stockhaar, schwarz, frei

(Satana bedeutet: weiser Bär)

Ihre Ohren sind wohl das, was derzeit am meisten ins Auge sticht. Mal links oder doch recht? Das wird schon, dauert noch a bissl. Die kuschelt auch furchtbar gerne und findet eine Bauchmassage äußerst angenehm, allerdings ist sie kein Hund, der großen Wirbel wirklich verträgt. Das heißt, wenn man jeden Tag wilde Kinder im Haus hat, wird sie das eher nicht so prickelnd finden. Sie wäre etwas für ein Pärchen oder auch eine Einzelperson, an die sie sich richtig binden kann und auch für jene, die draußen einen Begleiter dabei haben wollen. Sie ist kurzstockhaarig, also hält sich auch die Fellpflege in Grenzen.

Satana mit 11 Wochen

Satana mit 10 Wochen

  

Satana mit 9 Wochen

Satana mit 8 Wochen

Satana mit 6 Wochen

Satana mit 4 Wochen

 

Kansas of Silvermoon, Hündin, Langstock, schwarz, frei

(Kansas ist ein US-Bundesstaat)

Madam hasst es, fotographiert zu werden und macht sich immer dünn. Wieso das so ist, wissen wir nicht. Sie sieht die Kamera und ist die Wolke. Model wird sie mal keines. Sie ist auch eine etwas ruhigere Hündin, die nicht unbedingt in die Front geht. Man beäugt alles erst mal mit Vorsicht, bevor man gefressen wird. Für Neues braucht sie in bissl Zeit. Sie ist freundlich, anhänglich und würde sich bestimmt auch als Hofhund oder als Pferdehund gut eignen. Sie hat etwas längeres Fell, aber wir glauben nicht, dass es allzu lang wird, somit ist die Pflege auch nicht so zeitintensiv.

Kansas mit 11 Wochen

Kansas mit 10 Wochen

Kansas ist eine verspielte kleine Laus, die alles untersuchen und ausprobieren möchte. Selbst den Stromzaun hat sie schon getestet. Man musste es wissen. Wirklich umgehauen hat sie es nicht, als es doch bremselte. Sie ist ein unkomplizierter, angenehmer Hund mit mäßigem Temperament, den ich mir überall vorstellen kann, außer mitten in der Stadt. Land, Haus, Garten, Hof, was auch immer. Sie macht alles mit und ist bestimmt überall mit dabei. Für alle, die gerne unterwegs sind und einfach eine Begleitung mit haben wollen.

Kansas mit 8 Wochen

Kansas mit 6 Wochen

Kansas mit 4 Wochen

Waterworld

Welpen als Erdschweine. 6 Wochen alt.

Welpen schon 6 Wochen alt.

Wasser kann so toll sein. Welpen mit 4 Wochen