Sandros zu vergeben

Hunde dem Züchter zurückzugeben, wird immer moderner. Menschen, die sehr oft Tierliebe predigen, sich einen Hund kaufen und schwören, ihn als Familienmitglied zu sehen, vergessen ihren Vorsatz, wenn der Hund plötzlich Unarten entwickelt oder sich nicht so verhält, wie es die Besitzer gerne hätten. Dabei geht es oft um einfache Dinge, wie Hund (meist junger Hund) benimmt sich schlecht im Haus, springt auf die Couch oder versucht ständig denselben Teppich zu zerstören, Hund springt über den Gartenzaun oder buddelt sich unten durch, Hund hat mal ein Reh gejagt und es kam Zorres mit dem Jäger …. wegen solcher Dinge werden die angeblich ach so lieb gewonnenen Tiere wieder zurückgebracht. Nur schnell weg mit dem Ding, dass nur Arbeit macht, am besten noch vorgestern. Das ist kein Scheiß. Mir fällt auf, das sich Menschen nicht mehr mit dem Hund auseinandersetzen, der ja auch lebt und dem man sagen muss, wie er sich zu verhalten hat, sondern ihn bei Missfallen sofort abschieben. Nicht selten bedient man sich immer derselben Ausreden. Todesfall, Allergie, Kind musste ins Krankhaus, Unfall, ich kann ein Lied davon singen.

Natürlich kann jeder Hund mal seinen Platz verlieren. Notsituationen können eintreten. Dafür habe ich jedes Verständnis. Aber diese „Notfälle“, wo man wirklich nicht weiß, wohin mit dem Hund, sind eher selten, gegenüber zu den Fällen, wo die Vorstellung mit dem normalen Leben mit Hund nicht übereinstimmt. Dann bitte schnell weg damit und glaubt mir, ich merke es, wenn der Hund abgeschoben wird und hasse es bis zum Steineerweichen, da der Hund herumgeschupft wird, wie ein Tennisschläger. Ach, brauche ich nicht, dann ein anderer. Auch das gab es bereits. Menschen, die uns einen Hund zurückbrachten, um sich woanders einen anderen zu holen, in der Hoffnung, dass der besser in die Vorstellung passt.

Wenn man sich einen Hund nimmt, sollte man ihm einen Lebensplatz bieten und keinen auf Zeit. Der Hund gewöhnt sich an seine Menschen, lernt sie lieben und verehren und das Letzte, was ein Hund will, ist, herumgereicht zu werden. Aber genau das passiert immer öfter, weil die Gesellschaft immer stupider und engstirniger wird. Bitte denkt daran, was ihr eurem Hund antut, wenn ihr ihn wegschmeißt. Auch wenn wir das  Tier wieder aufnehmen, der Hund lernt genau in diesem Moment, nicht mehr zu vertrauen. Kinder gibt man doch auch nicht einfach weg, wenn sie nicht funktionieren. Klar das geht nicht. Ist ein Hund denn so wenig wert, dass man ihn einfach wieder entsorgt wie eine alte Semmel???

Hier wollen wir jene Hunde vorstellen, die ihre Heimat verloren haben und nun einen neuen Platz suchen. Ich bin wirklich kein Mensch, der andere verurteilt, aber was ich so mitbekomme, ist es manchmal sehr grenzwertig, wie schnell man einen angeblich lieb gewonnenen Hund entsorgen kann. Wie dem auch sei, es ist immer noch besser, den Hund wieder zu uns zu bringen, als in einem Tierheim abzugeben oder … bei Gott … einfach laufen zu lassen.

Die Preise dieser Hunde sind sehr unterschiedlich. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir diese Hunde nicht verschenken können. Wir stecken oft sehr viel Arbeit in diese Tiere, da sie nicht selten unerzogen, rotzfrech oder auch schlicht und ergreifend völlig durch den Wind und verstört sind, weil sie die Welt nicht mehr verstehen. Solche Hunde können wir nicht einfach weitervermitteln, sondern müssen die zerbrochene Seele erst mal wieder einigermaßen reparieren. Hunde fressen, brauchen den Tierarzt,  zerstören vielleicht etwas, was wieder ersetzt werden muss, etc. Um es unverblümt zu sagen, wir sind nicht bei der Caritas. Ein zurückgegebener Hund ist kein gebrauchter Tennisschläger, sondern einfach ein Hund, der wieder geliebt werden möchte.

Wir wollen auf dieser Seite lediglich eine neue Familie für jene Sandros Dogs finden, für die gerade eine Welt untergegangen ist.

Achtung:

Gelegentlich geben wir auch erwachsene Hunde ab, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr in ihrer Familie bleiben können. Zum Beispiel Todesfälle. Manchmal können diese Hunde so lange bei ihren Besitzern bleiben, bis sie ein neues Zuhause finden, manchmal müssen wir uns auch diesen Hunden annehmen.

Das heißt, wenn Du einen Hund suchst, dir auch vorstellen kannst, einen erwachsenen Hund zu nehmen, dann bitte melde dich bei uns. Es kann sein, dass wir was wissen, kann aber auch sein, dass du etwas warten musst. Manchmal haben wir auch Informationen über Hunde anderer Rassen, die ihr Zuhause verloren haben und einen neuen Platz suchen. Wir versuchen immer, so viel Informationen wie möglich zu bekommen, damit wir über diesen Hund Bescheid wissen. Manchmal sind Menschen in Situationen, wo sie ihren Hund einfach nicht behalten können. Wir notieren uns deine Daten und melden uns bei dir, wenn wir etwas hören. Gelegentlich werden diese Hund auch umsonst abgeben, wenn sie einen wirklich guten Lebensplatz erhalten. Wir arbeiten auch mit unserer Tierklinik zusammen, die manchmal auch von Hunden wissen, die dringend einen neuen Platz suchen. Mein persönliches Ansinnen ist, Hunden aus unserem Land zu helfen und nicht aus Spanien, Griechenland, Rumänien oder sonstwo. Wir haben genug Tiere im eigenen Land, die Hilfe dringend nötig haben. Manchmal geht es dabei nur um einen neuen Platz, wo man diesen Hund gern hat und nicht mehr wegwirft.

Melde dich also, wenn du etwas suchst und wenn wir was wissen, sind die besten Grundvoraussetzungen entstanden. Der Rest entwickelt sich.

Meine Mail: sandy@silvermoonkennel.at  oder Kontaktformular nutzen

Tel.Nr. 0699/12702885