Jahr 2019

Elona Luna of Silvermoon (2019)

Sie hatte als Welpe vieeeel zu große Ohren und viel zu viel Haut, hahaha. Hund musste erst reinwachsen. Aber sie hat es geschafft und ist ein bildschöner Hund geworden. Manchmal muss man eben nur abwarten, bis alles so herangewachsen ist, dass es einen Hund ergibt. Frauli beschreibt sie als süß, kuschelig und manchmal auch ein bisschen brav. Natürlich, zu Zeit der Aufnahmen war man gerade in der Pubertät. Da ist man eben nur ein bisschen brav.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Taiowa of Silvermoon (2019)

Frauli ist ganz stolz auf ihn. Hat er doch, so ganz cool und nebenher, seine allererste Prüfung bestanden. Vermutlich war Frauli nervöser als er selbst, denn er hat dieses Dings, trotz seiner Jugend, wie ein alter Hase gemeistert. Bei dieser Prüfung werden alltägliche Dinge abgerufen. Verhalten im Straßenverkehr, Verhalten gegenüber Joggern, auch wenn alleingelassen, Grundkommandos, Berührungen (Pfoten, Zahnkontolle), Tragen (kann ja mal notwendig sein, wird bei ihm allerdings eine Herausforderung), Bindung an den Besitzer und auch der Umgang des Besitzers mit dem Hund, wie auch ein kleiner Parcours gelaufen werden muss, alles altersentsprechend natürlich. Frauli hat lange gesucht, aber in ihm ihren Seelenhund gefunden. Natürlich ist er der Beste, der Schönste und überhaupt, aber …. ja, ganz unrecht hat sie nicht, denn er hat sich wirklich schon toll entwickelt. Und man will weiterarbeiten. Es stehen im kommenden Jahr weitere Prüfungen an und ich denke, Frauli wird wieder nervöser sein als Tai, den das alles so überhaupt nicht juckt.

Viel Erfolg noch mit diesem wunderschönen, gescheiten und obercoolen Strebersandros.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Kenzo of Silvermoon (2019)

Die Götter waren verrückt, als sie diesen Hund erschaffen haben. Er hat sich bisher toll entwickelt, ist natürlich noch etwas tolpatschig, aber das wird noch. Wir wachsen ja stetig und wenn er dann mal zwei Jahre alt ist, wird man sehen, was aus ihm geworden ist. Derzeit ist er ein kleiner Lümmel, der seine Familie auf Trab hält, sich ständig neuen Blödsinn ausdenkt, aber dennoch der Liebling aller ist. Ich bin mal gespannt, wie er ausschaut, wenn der denn mal groß ist.

Noch viele Nerven mit diesem kleinen Rabauken, der sich bestimmt noch allerhand einfallen lassen wird.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Blizzard of Silvermoon (2019)

Ich steh auf diese Bilder, die ein ganz toller Fotograf gemacht hat. Kunst ist eben Kunst. Seine Familie beschreibt ihn als ständigen Quatscher, der pausenlos mit einem diskutiert. Er schläft komplett verrenkt, Gelenke hat er wohl nicht, und das Kissen, dass er als Schlafplatz benutzt, holt er sich und sucht sich seinen Ort, wo er schlafen möchte, selbst aus. Bekommt er Schimpfa, weil er den sounsovielten Schlapfen zerbissen hat, robbt er ganz still und leise in ein anderes Zimmer und war nicht mehr gesehen. Seinen Besitzern fällt es sehr, sehr schwer, ihm böse zu sein, egal, was er gemacht hat, denn es bedarf nur eines Augenaufschlags und ein paar kurze quiekende Diskussionstöne und alles lacht.

Nochmal großes Lob an den Fotografen. Sein Name ist Patrick Haiden und stammt aus Gloggnitz. Ist auf

FB zu finden, wer sich interessiert. Vielleicht gibt es ja jemanden, der auch so tolle Bilder von

seinem Hund haben möchte.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Chesmu of Silvermoon (2019)

Er war ja schon als Welpe mit seinen blauen Augen sehr auffallend, aber das er sich so entwickeln würde, hätte ich nicht gedacht. Er ist dunkler geworden und sieht jetzt mit seinen Augen noch um einiges imposanter aus. Sein Besitzer beschreibt ihn als freundlich, aufgeweckt, manchmal ein wenig unerzogen, aber absolut liebenswert. Jeder spricht ihn an, jeder möchte wissen, was das für einen Hund ist und wo er ihn her hat. Doch, ich muss sagen, Chesmu ist ein absolut gelungener Wolf. Einfach toll.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx