Jahr 2019

Elona Luna of Silvermoon (2019)

Sie hatte als Welpe vieeeel zu große Ohren und viel zu viel Haut, hahaha. Hund musste erst reinwachsen. Aber sie hat es geschafft und ist ein bildschöner Hund geworden. Manchmal muss man eben nur abwarten, bis alles so herangewachsen ist, dass es einen Hund ergibt. Frauli beschreibt sie als süß, kuschelig und manchmal auch ein bisschen brav. Natürlich, zu Zeit der Aufnahmen war man gerade in der Pubertät. Da ist man eben nur ein bisschen brav.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Taiowa of Silvermoon (2019)

Frauli ist ganz stolz auf ihn. Hat er doch, so ganz cool und nebenher, seine allererste Prüfung bestanden. Vermutlich war Frauli nervöser als er selbst, denn er hat dieses Dings, trotz seiner Jugend, wie ein alter Hase gemeistert. Bei dieser Prüfung werden alltägliche Dinge abgerufen. Verhalten im Straßenverkehr, Verhalten gegenüber Joggern, auch wenn alleingelassen, Grundkommandos, Berührungen (Pfoten, Zahnkontolle), Tragen (kann ja mal notwendig sein, wird bei ihm allerdings eine Herausforderung), Bindung an den Besitzer und auch der Umgang des Besitzers mit dem Hund, wie auch ein kleiner Parcours gelaufen werden muss, alles altersentsprechend natürlich. Frauli hat lange gesucht, aber in ihm ihren Seelenhund gefunden. Natürlich ist er der Beste, der Schönste und überhaupt, aber …. ja, ganz unrecht hat sie nicht, denn er hat sich wirklich schon toll entwickelt. Und man will weiterarbeiten. Es stehen im kommenden Jahr weitere Prüfungen an und ich denke, Frauli wird wieder nervöser sein als Tai, den das alles so überhaupt nicht juckt.

Viel Erfolg noch mit diesem wunderschönen, gescheiten und obercoolen Strebersandros.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx