Jahr 2018

Jessica of Silvermoon (2018)

Unsere Jessica war die erste Hündin, die in die Schweiz gegangen ist und sie hat sich dort wirklich zu einem prachtvollen Junghund entwickelt. Natürlich liebt sie es zu laufen, zu springen, vermutlich auch Dummheiten zu machen, aber wir finden, sie ist ein ausgesprochen schöner Hund geworden.

Dazu wollen wir Ihren Besitzer recht herzlich für die Bilder danken, die von einem Fotographen gemacht wurden und einfach wunderschön sind.

Jessica ist der Stolz der ganzen Familie und sie Familie überlegt bereits, sich noch einen Sandros zuzulegen. Mal sehen, wann es soweit sein wird.

  

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Chenoa of Silvermoon (2018)

Chenoa und ihr Frauli sind überglücklich und sind ein Team, wie man es kein weiteres Mal findet. Frauli ist ein sehr natürlicher Mensch, macht aus nichts eine Wissenschaft und handelt nach Hausverstand. Das macht sich schwer bezahlt, denn Chenoa hat sich zu einem erzogenen und bildhübschen Mädchen entwickelt, auf die man durchaus stolz sein kann. Frauli beschreibt sie als manchmal etwas frech und verwegen, was das Zusammensein spannend macht, aber grundsätzlich ist sie der beste Hund der Welt.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Honey of Silvermoon (2018)

Wir hätten nie gedacht, dass sich Honey so gut entwickelt. Sie hatte als Welpe einen kleinen Unfall. Eine Fleischfaser hatte sich um ihre Zunge gewickelt, aber wir konnten den Großteil ihrer Zunge und somit auch ihr Leben retten. Der Erstbesitzer gab sie zurück … der Grund … eher merkwürden.

Doch dann kam ihr jetziges Frauchen und … pling!!! Es hat gefunkt. Sie beschreibt sie heute als lebhaft, ein wenig eigensinnig, tollpatschig und prinzessinnenhaft. Aber auch als sehr gelehrig und arbeitsfreudig. Honey geht heute überall mit hin. Ganz wurscht wo. Sie ist Teil der Familie und eigentlich für jede Schandtat bereit. Sie ist verträglich, auch mit anderen Tieren, sozial, manchmal schüchtern, manchmal auch frech. Neben den vielen Wanderungen ist man auch am Trainingsplatz mit ihr unterwegs. Honeys Frauli sagt, sie kann sich ein Leben mit ihrer „Fiya“ nicht mehr vorstellen. Ein Herz und eine Seele und so soll es auch sein. Auch wenn manche Welpen einen Lebensstart mit Hoppalas haben, heißt es nicht, dass nicht doch der Richtige kommt. Noch viele Jahre mit „Fiya“.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx