Jahr 2015

Dallas of Silvermon (2015)

Ein ganz junge Hündin, die es liebt, im Wasser herumzuplantschen und zu toben. Sie ist aufmerksam, aktiv und wird von ihrer Besitzerin als herzensgute, unscheinbare aber kleine, schleichende Mistbiene bezeichnet. Die Familie kann sich das Leben ohne ihre beiden Sandros Wölfe nicht mehr vorstellen, sind absolut glücklich mit den Hunden und beide haben mir versprochen, sofort wieder bei mir zu erscheinen, sollte sie einen weiteren Hund brauchen oder für die Verwandtschaft einen suchen.

Danke Karin, für die kleinen Mitbringsel, die du bei jedem Besuch dabei hast und für die zehn Millionen Fotos, die ich immer wieder bekomme.

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Hope of Silvermoon (2015)

Doch ja, bei dieser Täterbeschreibung haben wir doch etwas gegrinst.

Hier die Worte vom geplagten Frauchen:

Haart 356 Tage im Jahr! Liebt alle Menschen! Flippt bei jeder Art Besuch völlig aus, hüpft herum und winselt vor lauter Freude. Überhaupt ist sie die Winsel-Weltmeisterin. Winseln funktioniert immer. Egal bei welcher Stimmung, es geht immer und überall. Kann dabei sehr ausdauernd und laut sein und damit Herrchen und Frauchen in den Wahnsinn treiben. Auch nach 2 Jahren steht sie täglich an der Couch (auf die sie noch nie durfte) und winselt mehrere Minuten – sie könnte ja eventuell doch unsere Herzen erwärmen und die Erlaubnis zum Raufhopsen erwinseln. Nix tun und geduldig warten, ist definitiv nicht ihre Stärke (nur zuhause, da klappt es). Wandern, laufen und spazierengehen ist kein Problem, solange man nicht pausiert. Die Dame möchte Action und das in jeder Sekunde. Leider liebt sie es auch, Wild zu jagen, hatte aber bis Dato noch nie Erfolg. Andere Hunde sind total toll.  Nur vorbeigehen, ohne zu schnüffeln und zu spielen geht gar nicht. Alles und jeden abzuschnüffeln ist eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Mit der Folgsamkeit klappt es bei Herrli besser. Bei Frauchen entscheidet die momentane Verfassung und das, was es alternativ im Umweltangebot gibt. Besuche in Hundeschulen waren meist von ausgedehnten Winselphasen geprägt, großer Desinteresse am Lernen mit Frauchen, dafür riesen Interesse an allen anderen Hunden. Hope (Sira) ist ein toller Lauf- und Zughund und ist bei allen Aktivitäten dabei. Sie ist furchtlos und mutig.  Für unseren Geschmack, eher klein (etwas über Kniehöhe) und leicht (20 kg). Fotoshootings und posieren hasst sie wie die Pest. Wir kuscheln viel ( natürlich nur wenn’s der Dame genehm ist) und haben uns lieb, hergeben würden wir sie nie wieder.  Zudem ist Sira auch eine fürchterliche Wasserratte. Sie liebt es im Wasser herumzuhopsen, zu plantschen und herumzutollen. Spitzname: Frau Wichtig, da sie ständig mit den Vorderläufen an der Gartenmauer lehnt, um die Umgebung zu beobachten und meldet alles, was ihr suspekt vorkommt. Eine tolle Aktiv-wach-lauf-winsel-doofschau-Hündin!

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Miles of Silvermoon (2015)

Unser Charmeur

Eigentlich wollte Lydia keinen weiteren Hund, eigentlich und überhaupt … aber als sie ihn sah … vorbei!!!! Und ein kleiner Umstand hat zu der Entscheidung deutlich beigetragen. Sie erzählte mir, dass ihre Kinder alle mit einem „M“ Namen anfangen und, nunja, als sie mich fragte, wie denn der Hund da auf dem Bild, welches ich ihr gezeigt hatte, heißt, sagte ich „Miles“. Von da an ging es recht schnell. Lydias Mann setzte sich ins Auto und fuhr mehrere Stunden, um den kleinen, hübschen Miles zu holen. Ein überaus anhänglicher Hund, da er als kleiner Winzling die Flasche benötigte. Ohne die wäre er heute nicht mehr am leben. Klar hat er eine starke Bindung zu Menschen. Das bestätigt auch seine Familie. Er hängt an allen, besonders an den Kindern, ist folgsam, bedacht und eben ein ausgereifter Charmeur. Hoffentlich wird er in dieser Familie sturm-sturmalt.

  

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Nero of Silvermoon (2015)

Ein echtes Blauauge

Seine Familie hatte Anfangs wirklich Pech. Sie kauften bei mir einen Hund mit einem Herzfehler, den niemand, auch kein Tierarzt erkannt hat. Nachdem dies ein schwerwiegender Fehler war, besprachen wir uns mit der Familie und ich nahm den Hund zurück, der auch heute noch bei einer Familie lebt, die aber von seinem Fehler wissen.

Dafür bekam Michael Nero und die beiden wuchsen zusammen. Natürlich ist Nero ein Schlitzohr, ein Kasanova und ein Raudaschl, aber wenn er das nicht wäre, wäre Michael unterbeschäftigt. Überall, wo er erscheint, fällt er mit seinem Hund auf, überall leuchtet er die Menschen mit seinen blauen Augen an. Michael kann sich ihn gar nicht mehr wegdenken … haben wir schon ein anderes Auto gekauft????? Nero ist der Mittelpunkt dieser Familie und wird es hoffentlich noch lange, lange bleiben. Ich freue mich sehr, dass dieser Hund so außerordentlich hübsch geworden ist.

  

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Sheitan of Silvermoon (2015)

Sheitan hat sich zu einem Bärchen entwickelt, der von seinen Besitzern als lebhaft, folgsam und sehr anschmiegsam beschrieben wird. Er gehört zur Familie, wie das Ei zum Hund, ist gar nicht mehr wegzudenken. Ohne übertreiben zu wollen, ein gelungender Sandros, der sich durchaus zeigen kann.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx