Anyu of Silvermoon

Nun, ein Sandros Leisha Dog ist sie nicht, dafür ein äußerst hübscher Malamut, der noch aus unserem Malamutprojekt stammt. Anyu wurde zurückgegeben, da die Beziehung in die Brüche gegangen ist und Frauli allein nicht die Zeit für den Hund aufbringen kann, die sie benötigt. Sie wäre sehr viel eingesperrt gewesen, weswegen Frauli die Entscheidung getroffen hat, uns den Hund zurückzugeben, so sehr schwer es ihr auch gefallen ist.

Manchmal werden Hunden aus sehr komischen Gründen zurückgegeben, wo man dahinter kommt, dass er einfach zu viel Dreck und Arbeit gemacht hat. Hier war das nicht der Fall. Frauli wollte das Beste für Anyu und im Normalfall hätte sie sich die Arbeit mit ihrem Mann geteilt …. Essig. War nicht. Natürlich haben wir Anyu wieder zurückgenommen und suchen nun einen Platz, wo man Zeit für sie hat.

Anyu ist eine sehe aufgeweckte, zauberhafte und verspielte junge Hündin. Sie wurde am 09.07.2018 geboren und ist somit 13 Wochen alt. Also gute drei Monate. Sie liebt es, mit unseren Hunden herumzutoben, ist dabei manchmal recht aufgedreht und frech, bekommt aber öfter auch mal eine auf den Deckel, was man ja auch aushalten muss. Sie mag Spaziergänge, untersucht alles, ist aber bei fremden Menschen erst mal vorsichtig und braucht etwas, bis sie kapiert, dass sie nicht gefressen wird. Wir finden dieses vorsichtige Verhalten in Ordnung, denn gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass Fremde in Ruhe gelassen werden. Man weiß nie, wie die reagieren und auf einmal wird einem ein Hundebiss angedichtet, der gar nicht passiert ist. Deswegen ist es durchaus okay, wenn junge Hunde Fremde nicht allzu toll finden. Anyu gehört zu dieser Sorte. Zuerst mal vorsichtig gucken, bevor man sich anfassen lässt. Zudem ist sie ein Feinspitz was das Fressen anbelangt. Sie mag Rohfleisch am liebsten. Trockenfutter …. wenn es denn unbedingt sein muss. Persönlich haben wir kein Problem damit. Sie mag alles, was naturgetrocknet ist und wenn sie eine alte Semmel findet, ist die auch willkommen.

Alles in allem ist sie ein sehr angenehmer Hund und wir haben auch nicht den Eindruck, dass sie weiß Gott wie viel Bewegung braucht. Natürlich möchte sie draußen herumturnen, aber ausgepowert muss sie nicht werden. Der Malamut ist generell ein eher gemütlicher Hund, der eher die ruhige Kugel schiebt, im Gegensatz zum Husky, der seine Sprints braucht. Bewegung ja, aber mit Maß und Ziel. Lieber bei minus 15 Grad als bei plus dreißig, wo Nordlandhunde generell nur noch herumliegen.

Anyu wünscht sich eine Familie, die ihr ein Haus mit Garten bieten können, die gerne herumtollen und ihr vielleicht auch mal das Ziehen eines Schlittens oder des Fahrrades beibringen. Damit wären gemütliche Ausfahrten gesichert. Mit ihren sternblauen Augen ist sie eine absolute Malamutseltenheit, die eine Bereicherung für jede Familie darstellt.

Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden.

Anyu ist jetzt fertig geimpft, wir haben sie nochmal entwurmt und gechipt ist sie auch.

Nutzt doch bitte das Kontaktformular oder ruft mich an unter 0699/12702885. Wenn ich nicht ans Telefon gehe, habe ich es gerade nicht mit. Schickt mir dann eine SMS. Ich rufe aber zurück, wenn ich einen entgangenen Anruf sehe.